SCHUTZMASSNAHMEN

 

Ich treffe die folgenden Vorsichtsmassnahmen bei allen Massagen und Einzelsessions und passe sie laufend nach den Empfehlungen des BAG an:

  • Bitte erscheine nur, wenn Du gesund und symptomfrei bist. Kurzfristige Stornierungen aufgrund von auftretenden Symptomen sind bis auf Weiteres gebührenfrei.
  • Jeder Gast geht direkt bei Ankunft als erstes duschen.
  • Vermehrtes Händewaschen und Desinfektionsmassnahmen
  • Schutzmasken werden zur Verfügung gestellt
  • Auf Gesichtsmassagen wird verzichtet
  • Zusätzlicher Einweg-Überzug am Kopfteil
  • Nach jeder Sitzung werde ich mein T-Shirt wechseln und mich duschen

 

Hygiene-Massnahmen, die schon immer angewendet wurden:

  • Sämtliche Überzüge und Wäsche werden nach jedem Gast gewechselt und gewaschen
  • Hand-Desinfektion steht zur Verfügung
  • Die Massageliege, die Flächen im Raum und die Türklinken werden regelmässig desinfiziert

 

Beachte, dass ich zur Zeit keine erotische und tantrische Massagen durchführen darf, da diese unter das Prostitutionsgesetz der Stadt Zürich fallen und es derzeit ein entsprechendes Verbot solcher Dienstleistungen gibt. 

 

 

MEINE BITTE AN DICH

 

Handle verantwortungsbewusst und bewerte Dein persönliches Risiko wenn es darum geht zu entscheiden, ob Du  eine Massage buchen möchtest.

Wasche Dir Deine Hände bei der Ankunft gründlich und dusche Dich vor der Massage.

 

Die Massage  oder Session soll ein Ausgleich sein, um fehlende Berührung zu kompensieren und damit auch Deine psychische Gesundheit aufrecht zu  erhalten. Ich gehe davon aus, dass Du ansonsten Physical Distancing betreibst, um der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken.

 

Bitte storniere Deine Kursreservierung oder Deine Massage, wenn Du Symptome einer Erkältung oder Grippe, Fieber oder anhaltenden trockenen Husten hast oder zu einer Risikogruppe gehörst. Ich werde auch bei kurzfristigen Absagen vorübergehend keine Stornogebühren erheben. Die Gesundheit aller geht vor!

 

Vermeide es, Ängste zu nähren. Berührung stärkt das Immunsystem - Angst schwächt es. 

 

Ich habe mit meiner Arbeit als Masseur täglich mit maximal 3 Menschen Kontakt. Das ist sehr viel weniger als die meisten berufstätigen Menschen haben. Ausserdem arbeite ich Zuhause und benutze derzeit äusserst selten den ÖV. Von daher ist mein Ansteckungsrisiko sehr tief. Eine 100%ige Sicherheit gibt es aber nicht und ich kann keinen 100%igen Schutz bieten.