ANAL TOUCH (for all genders)

Die Kunst der analen Berührung

Möchtest du mehr Sicherheit beim Thema Analsex bekommen? Wünschst du dir ein besseres Verhältnis zu deinem Anus? Dann ist dieser Abendkurs genau das Richtige für Dich!

 

Egal wo du gerade stehst, ob dein Anus noch unberührt ist oder du bereits wilden analen Sex praktizierst: Du wirst sicher neue Aspekte über anale Berührungen kennenlernen, Ängste, Scham und hinderliche Glaubenssätze abbauen und die Empfindungsfähigkeit verbessern. 


PROGRAMM

18:30 - 19:00 Uhr

EINFÜHRUNG

Nach einer Vorstellungsrunde sprechen wir über unsere individuellen Themen bezüglich analer Berührung, Stimulation und Penetration und ich gebe einige grundlegende Informationen zum Thema. 

 

19:00 - 20:00 Uhr

ANAL MEDITATION

In dieser Partnerübung kommen wir auf sanfte Weise in Kontakt mit dem Anus. Jede Person bestimmt selbst, ob die Berührung während der Meditation äusserlich bleibt, oder ob die gebende Person mit dem Finger eindringen darf.

 

Du setzt deine Grenzen* und kannst diese jederzeit anpassen, so dass es sich immer stimmig für dich anfühlt. (Dies gilt natürlich auch für den Rest des Abends!)

 

20:15 - 22:30 Uhr

ANAL MAPPING & MASSAGE

Nach einer vorbereitenden Gesässmassage und äusserer Analmassage tasten wir uns behutsam vor und lassen uns ggf. von der empfangenden Person führen. Ein Finger kann eindringen und die Prostata, bzw. die G-Fläche massieren.   

 

Mittels Anal Mapping erreichen wir die innere Beckenbodenmuskulatur und können durch sanfte Berührung und Bewusstmachung Verspannungen und Blockaden lösen.


DAUER

Ein Abend von 18:30 - 22:30 Uhr mit einer Pause


TERMIN

Do, 22. April 2021, 18:30 - 22:30 Uhr


Ort

Sihl13, Lessingstrasse 13, 8002 Zürich


Kursgebühr

99 EUR pro Abend und Person

79 EUR Sozialpreis für Wenigverdiener


*Grenzen / CONSENT

Gerade wenn es um penetrative Berührungen geht, ist es wichtig, dass alle Beteiligten zu jeder Zeit ihre Grenzen kommunizieren und darauf geachtet wird, dass alles was passiert einvernehmlich ist (consent).

Für die gebende Person bedeutet das, auch einmal nachzufragen, ob die Berührung so in Ordnung ist.

Für die empfangende Person heisst das, dass sie nichts über sich ergehen lassen muss, was sie nicht will und eine Handlung jederzeit abgebrochen oder verändert werden kann.

 

Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch anzuerkennen, dass aus einem zuvor ausgesprochenen Ja ein Nein werden kann und umgekehrt. Da sich die Lust und die Bedürfnisse während einer Session ständig ändern können, sollten wir fähig sein, uns entsprechend anpassen zu können. 

 


FAQ

Muss ich einen Partner mitbringen?

Nein. Wenn du keinen Partner mitbringst, findest du einen Partner am Workshop. 

 

Was muss ich mitbringen? 

Ein Handtuch und ein grosses Laken

 

Wird Analverkehr praktiziert?

Nein, wir benutzen für die Berührung, Stimulation und Penetration in diesem Kurs nur unsere Finger. 



Beim Anal-Mapping und der Anal- und Prostata-Massage benutzen wir einen Finger und stimulieren so Prostata/G-Fläche, innere Beckenbodenmuskulatur und das Steissbein. 

Aus Gründen der Hygiene verwenden wir dabei Einweghandschuhe.

Als Gleitmittel empfehle ich silikonbasiertes Gleitgel. 

TIPPS ZUR ANALHYGIENE

Download
Anal-Hygiene
Hier findest Du eine gut illustrierte Anleitung für die Reinigung Deiner Rückseite.
Anal-Hygiene.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB


Einzelsessions

Möchtest du deinen Anus lieber alleine mit mir in Einzelsessions erkunden?

Mit 5 verschiedenen Herangehensweisen kannst du schrittweise von sanft bis intensiv anale Berührungen geniessen.

Erfahre mehr über die ANAL EXPLORATION Sessions hier.